• Greek
  • EnglishGB
  • Deutsch
  • Italiano
  • Français
  • Español
  • Russian

Gepäckbestimmungen

Im Rahmen unserer Gepäckbeförderungsrichtlinien sind die Passagiere je nach Tarifklasse (Economy oder Business Class) berechtigt, eine bestimmte Anzahl von Gepäckstücken eines bestimmten Gewichts mitzuführen.

Bitte informieren

Lebensmittel in flussiger oder halbflussiger Form mussen geeignet in Holzkisten mit absorbierendem Material verpackt sein, so dass ein Auslaufen und Schaden an Gegenstanden von Drittpersonen vermieden werden. Beachten Sie bitte au?erdem die in den einzelnen Landern geltenden Einfuhrbestimmungen fur Lebensmittel.

Die folgenden Gegenstande durfen sich nicht in dem von Ihnen aufgegeben Gepack befinden, sondern sind stets von Ihnen personlich zu befordern: Medikamente, Schmuck, Geld, Versicherungen, Effekten, Vertrage, Dokumente, Wertpapiere, elektronische Geräte, Muster und allgemein Wertgegenstande sowie leicht zerbrechliche Gegenstande.

Falls Sie zerbrechliche Gegenstände transportieren möchten, wird Ihnen bei der Handgepäckkontrolle ein Formular zur Unterschrift vorgelegt (Limited Release Form), mit dem Sie erklären, dass Sie für den Transport des betreffenden Gegenstands haften.

Konkret durfen folgende Gegenstande nicht in den Sicherheitsbereich des Flughafens (security restricted area) und in die Passagierkabine des Flugzeugs mitgenommen werden:

a) Gewehre, Feuerwaffen und Waffen

Jedes Objekt, das in der Lage ist oder zu sein scheint, ein Projektil abzufeuern oder Verletzungen hervorzurufen, einschliesslich:

  • Alle Feuerwaffen (Pistolen, Revolver, Gewehre, Schrotflinten usw.)
  • Nachbildungen und Imitationen von Feuerwaffen
  • Komponenten von Feuerwaffen (ausgenommen Zielfernrohre/Zielgerate)
  • Luftpistolen, Gewehre und Schrotpistolen
  • Signalpistolen
  • Startpistolen
  • Spielzeugpistolen aller Art
  • Druckluftwaffen
  • Bolzenschussgerate und Nagelschusspistolen
  • Armbruste
  • Schleudern
  • Harpunen und Harpunenabschussgerate
  • Viehtotungsapparate
  • Betaubungsgerate oder Elektroschocker, z.B. Betaubungsstabe, Elektroimpulsgerate
  • Feuerzeuge, die Feuerwaffen imitieren
b) Spitze/ scharfe Waffen und Gegenstande

Gegenstande mit Spitzen oder Schneiden, die Verletzungen hervorrufen konnen, einschlie?lich:
  • Axte und Beile
  • Pfeile und Wurfpfeile
  • Kanthaken
  • Harpunen und Speere
  • Eispickel
  • Schlittschuhe
  • Alle Feststell- oder Springmesser (unabhangig von der Klingenlange)
  • Messer, einschlie?lich fur zeremonielle Zwecke, aus Metall oder einem anderen Material mit einer Klingenlange von uber 6 cm, das stark genug ist, um es als Waffe einzusetzen.
  • Fleischerbeile
  • Macheten
  • Rasiermesser und –klingen (ausgenommen Sicherheits-Rasierer oder Einmal-Rasierer mit Klingen in Kassette)
  • Schwerter, Degen und Stocke mit versteckter Schwertklinge
  • Skalpelle
  • Scheren mit einer Klingenlange von mehr als 6 cm
  • Ski- und Wanderstocke mit Metallspitze
  • Wurfsterne
  • Werkzeuge, wenn diese als spitze oder scharfe Waffen verwendet werden konnen, z.B. Bohrer und Bohraufsatze, Teppich- und Kartonmesser, Universalmesser, alle Sagen, Schraubendreher, Brechstangen, Hammer, Zangen, Schraubenschlussel, Lotlampen
c) Stumpfe Gegenstande

Jeder stumpfe Gegenstand, der Verletzungen hervorrufen kann, einschlie?lich:
  • Baseball- und Softball-Schlager
  • Knuppel oder Schlagstocke, fest oder biegsam – z.B. Polizeiknuppel, Gummiknuppel und Gummistocke
  • Cricketschlager
  • Golfschlager
  • Hockeyschlager
  • Lacrosseschlager
  • Kajak- und Kanupaddel
  • Skateboards
  • Billardstocke
  • Angelruten
  • Kampfsportausrustung, z.B. Schlagringe, Knuppel, Rohrstocke, Totschlager, Nunchaku, Kubatons, Kubasaunts

d) Sprengstoffe und brennbare Stoffe

Alle Sprengstoffe oder hochentzundlichen Stoffe, die eine Gefahr fur die Gesundheit von Fluggasten oder Besatzung oder fur die technische und allgemeine Sicherheit des Flugzeugs sowie von Eigentum darstellen, einschlie?lich:

  • Munition
  • Sprengkapseln
  • Detonatoren und Zunder
  • Sprengstoffe und Explosivkorper
  • Nachbildungen oder Imitationen von Sprengstoffen oder Explosivkorpern
  • Minen und andere explosive militarische Ausrustungsgegenstande
  • Granaten aller Art
  • Gas und Gastbehalter, z.B. Butan, Propan, Acetylen, Sauerstoff in gro?en Mengen
  • Feuerwerkskorper, Leuchtraketen aller Art und sonstige pyrotechnische Erzeugnisse (einschlie?lich Kleinfeuerwerk und Spielzeugpistolen mit Zundplattchen)
  • Uberallzundholzer
  • Rauchkanister oder Rauchpatronen
  • Brennbare flussige Kraftstoffe, z.B. Benzin, Diesel, Flussiggas fur Feuerzeuge, Alkohol, Ethanol
  • Farbe in Spruhdosen
  • Terpentin und Farbverdunner
  • Alkoholische Getranke von mehr als 70% Vol. (140% proof).

e) Chemische und toxische Stoffe

Alle chemischen oder toxischen Stoffe, die eine Gefahr fur die Gesundheit von Fluggasten oder Besatzung oder fur die technische und allgemeine Sicherheit des Flugzeugs sowie von Eigentum darstellen, einschlie?lich:

  • Sauren und Basen, z.B. Batterien, die auslaufen konnen
  • Atzende und bleichende Stoffe, z.B. Quecksilber, Chlor
  • Abwehr- oder Betaubungssprays – z.B. Mace, Pfefferspray, Tranengas
  • Radioaktives Material, z.B. medizinische oder gewerbliche Isotope
  • Gifte
  • Infektiose oder biologisch gefahrliches Material, z.B. infiziertes Blut, Bakterien und Viren.
  • Spontan entzundliches oder brennbares Material